KiP goes wild im Oktober

Wilde Programmkinotage am
Samstag, 14. Oktober & Sonntag, 15. Oktober 2017

Alles begann im November 2014 ... Und jetzt wird es wild! Nach fast drei Jahren mit monatlichen Programmkinotagen im Iwalewahaus haben wir uns entschlossen, zum Fast-Jubiläum auch einmal an andere Orte der Stadt zu expandieren. Wir stießen auf offene Ohren und Arme und freuen uns, unser umfangreiches Oktoberprogramm gleich an vier Spielorten präsentieren zu können. Der große Vorteil: So haben auch kleine und verrückte und künstlerische Filme ihren Platz – eine immer wiederkehrende Bitte und unser eigener Anspruch endlich erfüllt. An dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an alle Kooperationspartner, Unterstützer und Mitglieder!

Das Programm im Oktober:

Spielplan

 

Eintritt und Reservierung

Der Eintritt pro Film kostet regulär 5,- Euro, Kinder bis 14 Jahre zahlen 3,- Euro. Aber aufgepasst: Alle KinderKinoKlub-Angebote im Oktober sind gratis für alle Besucher! Außerdem gibt es unseren Oktober-Filmpass, mit dem ihr für einmalig 10,- Euro alle Filme am ganzen Wochenende besuchen könnt. Einzeltickets und Pässe gibt es ca. 30 Minuten vor jedem Filmbeginn an dem jeweiligen Spielort. Reservierungen sind per E-Mail an reservierung@kino-ist-programm.de möglich– unter Angabe von Name, Anzahl der Tickets und der gewünschten Vorstellung.

Der Eintritt zur Filmlounge ist im Filmpass inklusive, ansonsten kostet das musikalische Vergnügen 3,- Euro extra. Das Süb Sürprise Küno ist in der Monatsmitgliedschaft des Sübklübs enthalten. Wer die noch nicht hat, zahlt am Dienstag 2,- Euro vor Ort. 

 

KinderKinoKlub: KuKi - Kurze für Kids

Das Internationale Kinder- und Jugend-Kurzfilmfestival Berlin präsentiert jedes Jahr ausgesuchte Kurzfilme für Kinder, die zum Staunen, Lachen und große Augen machen einladen. Die Kurzfilme erzählen mal lustig, mal spannend von den kleinen und großen Herausforderungen des Lebens als Kind.

 

Samstag, 14.10.
11.00 Uhr | KuKi ab 4 Jahren | 41 Min., FSK: 0
13.30 Uhr | KuKi ab 7 Jahren | 63 Min., FSK: 0
Kreativwerkstatt RW21 – keine Anmeldung erforderlich, Eintritt frei

 

KinderKinoKlub: Nicht ohne uns

15 Kinder, 14 Länder, 5 Kontinente, 1 Stimme – so unterschiedlich ihr Lebensumfeld und ihre Persönlichkeiten auch sind, so sehr ähneln sich die Hoffnungen, Träume und Ängste der Kinder. Ein Film über die Zukunft des Planeten, die diese Kinder eines Tages mit gestalten wollen.

 

D 2016, 91 Min., FSK: 0 | empfohlen ab 10 Jahren | Trailer bei YouTube
Im Rahmen der Interkulturellen Woche 2017 – Eintritt frei

am Sonntag, 15.10. um 14.30 Uhr im Iwalewahaus

 

Manifesto

Von der Nachrichtensprecherin bis zum Obdachlosen, von Pop-Art bis zu Dogma 95: Cate Blanchett ist in 13 Episoden in ganz unterschiedlichen Rollen zu sehen, die allesamt Manifeste verschiedener Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts behandeln.

 

D 2017, 95 Min., FSK: 0, R: Julian Rosefeldt | Trailer bei YouTube

am Samstag, 14.10. um 14 Uhr
und am Sonntag, 15.10. um 11 Uhr & 13 Uhr - jeweils OmU
im Historischen Sitzungssaal im Kunstmuseum

Original Copy - verrückt nach Kino

Die Dokumentation zeigt den Charme eines alten Kinos in Mumbai, in dem noch 35mm-Projektoren rattern und die Filmplakate von Hand gemalt werden. Eine hinreißende Liebeserklärung an das Kino und seine Helden vor, auf und hinter der Leinwand.

 

D 2015, 95 Min., FSK: ab 6, R: Florian Heinzen-Ziob, Georg Heinzen | Trailer bei YouTube

am Samstag, 14.10. um 16 Uhr
im Iwalewahaus

Die Migrantigen

Herrlich politisch unkorrekt: Marko und Benny, zwei Wiener mit Migrationshintergrund, geben sich für eine TV-Dokuserie als abgebrühte Kleinkriminelle aus, die es faustdick hinter den Ohren haben und alle Klischees leben.

 

A 2017, 98 Min., FSK: ab 12, R: Arman T. Riahi | Trailer bei YouTube

am Samstag, 14.10. um 18 Uhr
am Sonntag, 15.10. um 17 Uhr
im Iwalewahaus

Ihre beste Stunde - Drehbuch einer Heldin

London 1940. Catrin Coleman wird als Drehbuchautorin beim Informationsministerium angeheuert, um den Filmen eine „weiblichere Note“ zu verleihen und der Nation in Kriegszeiten wieder Mut und Hoffnung zu machen. Doch nicht nur vor, auch hinter der Kamera gibt es jede Menge Komödie, Drama und Leidenschaft.

 

GB 2016, 117 Min., FSK: ab 12, R: Lone Scherfig | Trailer bei YouTube

am Samstag, 14.10. um 20 Uhr (OmU)
am Sonntag, 15.10. um 19 Uhr
im Iwalewahaus

Die Hannas

Anna und Hans sind ein ausgeglichenes Langzeitpaar in den Dreißigern. Als sie die Schwestern Nico und Kim treffen, starten sie jeweils eine Affäre – ohne vom Betrug des anderen zu wissen. Junges deutsches Kino, das nicht nur die Geschlechterrollen durcheinander wirbelt.

 

D 2016, 102 Min., FSK: ab 12, R: Julia C. Kaiser | Trailer bei YouTube

am Samstag, 14.10. um 17 Uhr
am Sonntag, 15.10. um 18.30 Uhr
im Forum Phoinix

Sie nannten ihn Spencer

Regisseur Karl-Martin Pold schuf ein faszinierendes Porträt über Bud Spencer, Kultfigur und Schwergewicht der Filmgeschichte, der die Herzen des Publikums im Sturm eroberte und weitaus mehr zu bieten hatte als die legendäre senkrechte Faust auf den Kopf des Schurken.

 

D 2017, 122 Min., FSK: 0, R: Karl-Martin Pold | Trailer bei YouTube

am Samstag, 14.10. um 19 Uhr
am Sonntag, 15.10. um 16 Uhr
im Forum Phoinix